Junggesellenabschied

Junggesellenabschied Ideen | Einzigartige Inspirationen & Checkliste #wedding #2021

Junggesellenabschied Ideen

Ein sehr guter Freund oder eine sehr gute Freundin heiratet bald und du bist vielleicht sogar der Trauzeuge? Dann bist du sicherlich auch in die Planung des Junggesellenabschieds für deinen Freund oder des Junggesellinnenabschieds für deine Freundin involviert.

 

Hier bist du genau richtig: Mit unserer Checkliste gelingt die Planung garantiert und wir bieten dir viele tolle Inspirationen für diesen besonderen Tag!

 

Vielleicht sollten wir aber erst einmal kurz klären, woher die Tradition des Junggesellenabschieds überhaupt kommt:

 

Seit einem Jahrhundert werden in Deutschland bereits Polterabende gefeiert, bei denen am Tag vor der Hochzeit gemeinsam gefeiert und dabei altes Porzellan zerschlagen wird, was dem Brautpaar Glück für ihre Ehe bringen soll. Der Junggesellenabschied wie wir ihn hier heute kennen stammt ursprünglich aber aus den USA, bei dem traditionell die Braut unter ihren Freundinnen und der Bräutigam unter seinen Freunden gefeiert wird - sozusagen als letzte "richtige" Feier vor der Ehe. Seit den 1980er Jahren ist dieser Brauch vor allem durch amerikanische Filme immer mehr nach Deutschland gekommen und ist heute für viele vor der Hochzeit kaum noch wegzudenken.

 

Checkliste für die perfekte Planung des Junggesellenabschieds oder des Junggesellinnenabschieds

Was muss alles bei der Planung des perfekten Junggesellenabschieds bzw. Junggesellinnenabschieds beachtet werden? Wenn du jeden der nächsten 7 Punkte Schritt für Schritt durchgehst, kann nichts mehr schief gehen.

 

1. Wer ist der oder die Hauptverantwortliche für die Planung?

Zunächst solltest du dich fragen, wer genau hauptverantwortlich für die Planung des Junggesellenabschieds oder Junggesellinnenabschieds ist. Bist du die  Trauzeugin oder der Trauzeuge, fällt die Planung wahrscheinlich in deine Hände. Bist du eine sehr gute Freundin oder ein sehr guter Freund des Paares, solltest du dich zunächst an die Trauzeugen wenden und klären, ob sie die Planung übernehmen möchten, oder du an der Reihe bist.

 

Schließe dich vielleicht mit anderen aus dem sehr engen Freundeskreis der Braut oder des Bräutigams kurz und findet heraus, wer die Planung gerne hauptverantwortlich übernehmen möchte. Auch Geschwister solltest du hierbei unbedingt berücksichtigen.

 

Schade wäre es, wenn viele verschiedene Personen einen Junggesellenabschied für die gleiche Person planen. Viel schöner ist es doch, wenn alle Freunde gemeinsam am gleichen Tag dieses Ereignis feiern können.

 

2. Wer soll beim Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied dabei sein?

Wenn sich nun herausgestellt hat, dass du der Hauptverantwortliche bist, solltest du dich anschließend darum kümmern, wer alles bei der Feier dabei sein soll. Entscheide nicht danach, wen du selbst am sympathischsten findest oder gerne beim Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied dabei hättest. Denke stattdessen eher darüber nach, welche Personen der zukünftigen Braut oder dem Bräutigam nahe stehen. Hierzu kannst du sicherlich unauffällig über Bekannte an die Handynummern aller wichtiger Personen kommen oder lasse dir doch von der Braut oder dem Bräutigam selbst unter einem Vorwand die ein oder andere Nummer schicken.

 

Hat die Braut oder der Bräutigam vielleicht schon einmal erwähnt, wie groß sie sich ihren Junggesellenabschied vorstellen? Eher in kleiner, gemütlicher Runde mit den Geschwistern und engsten Freunden? Oder doch lieber mit vielen Personen, die derjenige vielleicht auch schon länger nicht mehr gesehen hat? Orientiert euch auf jeden Fall an ihren Vorlieben und ladet die entsprechende Anzahl ein.

 

Eine sehr verbreitete Regel ist es, dass auf dem Junggesellinnenabschied der Braut nur Frauen eingeladen sind und auf dem Junggesellenabschied des Bräutigams nur Männer kommen.

 

Berate dich am Besten mit anderen Freunden und Freundinnen, wer eurer Meinung nach alles eingeladen werden sollte. Die Überraschung wird riesig sein, wenn die Braut oder der Bräutigam von all ihren Liebsten überrascht wird.

 

3. In welchem Ausmaß soll der Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied stattfinden?

Unabhängig von der Anzahl der eingeladenen Personen solltest du dir Gedanken darüber machen, in welchem Ausmaß der Junggesellenabschied stattfinden soll. Schätzt du die Braut bzw. den Bräutigam eher so ein, dass sie ein ganzes Wochenende in die Sonne fliegen, ein Wochenende irgendwo in Deutschland verbringen wollen oder passt ein ganzer Tag mit Übernachtung oder auch nur ein Nachmittag besser? Handele hier ebenfalls immer im Interesse der Braut bzw. des Bräutigams!

 

4. Wann soll der Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied stattfinden?

Nach der Tradition findet der Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied am Wochenende vor der Trauung statt. Du musst dich daran allerdings nicht halten und kannst die Feier auch auf ein Wochenende in den vorhergehenden Wochen legen. Orientiere dich hier am besten auch an dem Lebensstil des Brautpaares. Sind die beiden am Wochenende vor der Hochzeit vielleicht komplett in der Hochzeitsorganisation versunken, üben den Einzug in der Kirche oder sind fleißig dabei, die Tischdeko zu gestalten, solltest du den Junggesellenabschied bzw. den Junggesellinnenabschied lieber auf ein früheres Wochenende legen.

 

Sicherlich kennst du als Trauzeuge bzw. bester Freund die Termine des Hochzeitspaares vor dem Wochenende der Feier. Planst du den Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied für einen Tag, setze ihn am besten an einem Samstag an. Soll es ein ganzes Wochenende mit Übernachtung sein, bedarf dies eine etwas längere Planung und das Datum sollte genau mit den eingeladenen Personen abgestimmt sein. So können auch Freunde oder Familienmitglieder anreisen, die etwas weiter weg wohnen und wenn du Glück hast, muss an diesem Tag auch niemand der Eingeladenen arbeiten.

 

Für die Terminfindung können wir dir die Plattform Doodle empfehlen. Dort kannst du mehrere Terminvorschläge abspeichern und alle Eingeladenen können anschließend ankreuzen, an welchen Tagen sie können und wann nicht. Am Ende könnt ihr euch dann für das Datum mit den meisten Zusagen entscheiden.

 

Verkünde den Termin des Junggesellenabschieds bzw. Junggesellinnenabschieds rechtzeitig! Nur so besteht die Chance, dass sehr viele Zeit haben und du anschließend genug Zeit für die Planung hast.

 

Junggesellenabschied

5. Wer übernimmt die Kosten für den Junggesellenabschied bzw. den Junggesellinnenabschied?

Eines ist sicher: Der Bräutigam oder die Braut müssen beim Junggesellenabschied nichts zahlen! Insgesamt solltest du jedoch im Voraus eine Planung der Kosten durchführen, sodass die Kosten nicht den Rahmen sprengen. Am besten ist es, wenn die Kosten unter allen Eingeladenen aufgeteilt werden. Vielleicht möchtest du als Trauzeuge auch einen etwas größeren Teil übernehmen. Beachte bei der Planung die finanziellen Möglichkeiten jedes einzelnen in der Gruppe, sodass am Ende nicht eine Person von der Feier ausgeschlossen wird, weil sie die Kosten nicht tragen kann.

 

Auch wenn über Geld nicht gerne gesprochen wird, solltest du die Kosten im Voraus konkret ansprechen, sodass der anfallende Betrag am Ende für niemanden eine Überraschung ist. Außerdem sollten die Kosten vor dem Junggesellinnenabschied selbst geklärt sein, sodass der Tag frei für die schönen Dinge ist.

 

Mit Paypal kann man sehr leicht Geld an Freunde senden. Du musst dir nur ein Konto dort einrichten, falls du noch keines hast und anschließend deine E-Mail-Adresse an alle Personen der Gruppe versenden. Darüber können sie dir dann gebührenfrei das Geld schnell und einfach senden, das du vorgestreckt hast. Das ist auch vor allem praktisch, wenn verschiedene Aktivitäten des Tages von verschiedenen Personen im Voraus bezahlt wurden. So kann man die Kosten gerecht unter allen verteilen.

 

6. Wird die Braut bzw. der Bräutigam über das Ereignis informiert?

Jetzt müsst ihr euch noch entscheiden, ob ihr die Braut oder dem Bräutigam mit dem Junggesellenabschied überraschen wollt oder ob ihr ihn oder sie über das Datum informiert. Das kommt auch wieder auf den Charakter der Person und ihren Lebensstil an. Ist er oder sie auf der Arbeit stark eingespannt oder arbeitet im Schichtdienst, kann es hilfreich sein, wenn ihr das Datum bekannt gebt. Das gilt auch, wenn ihr ein ganzes Wochenende geplant habt.

 

Meist ist es aber auch sehr schön, wenn das Ganze eine komplette Überraschung ist und ihr an dem Tag einfach an der Haustür klingelt und die zukünftige Braut oder den Bräutigam überrascht. Plant ihr den Junggesellinnenabschied, könnt ihr euch auch zuvor mit dem Bräutigam absprechen, dass er seine Freundin unter einem Vorwand aus dem Haus lockt oder einen anderen Termin zur Tarnung in den Kalender einträgt.

 

7. Was soll bei dem Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied passieren?

Und eine der wohl wichtigsten Fragen zum Schluss: Die konkreten Programmpunkte der Feierlichkeit. Wie schon oft erwähnt, solltest du unbedingt die Vorlieben der Braut bzw. des Bräutigams berücksichtigen! Nichts ist schlimmer als eine peinlich berührte Braut mit Bauchladen in der Einkaufsstraße, die sich unwohl fühl oder ein Bräutigam, der fremden Frauen einen Kuss geben soll und das eigentlich gar nicht möchte. Entscheide nicht über deren Kopf hinweg und versetze dich in Ihre Lage hinein. Ist die Braut bzw. der Bräutigam eher zurückhaltend, wähle ein entspannteres Programm. Ist er oder sie sehr offen und selbstbewusst, kann die ein oder andere lustige Aktion das Richtige sein.

 

Im nächsten Abschnitt haben wir tolle Junggesellenabschied Ideen bzw. Junggesellinnenabschied Ideen für dich gesammelt. Dort ist bestimmt etwas Passendes dabei!

 

Junggesellenabschied Ideen & Junggesellinnenabschied Ideen

Und nun zu den Junggesellenabschied Ideen. Wir haben hier schöne Ideen vom entspannten gemeinsamen Zusammensitzen bis zur großen Party für dich gesammelt. Natürlich können die Ideen auch miteinander kombiniert werden, sodass der ganze Tag bzw. das ganze Wochenende mit tollen Aktivität gefüllt ist.

 

Klassische Junggesellenabschiede wie man sie kennt, bei dem die Braut oder der Bräutigam mit einem Bauchladen und einem peinlichen Kostüm durch die Einkaufsstraße laufen muss, sind hier nicht dabei. Hier findest du etwas außergewöhnlichere Junggesellinnenabschied Ideen.

 

Für einen Tag
Für ein ganzes Wochenende

Planwagenfahrt

Wenn ihr aus einem Weinanbaugebiet kommt, wäre eine Planwagenfahrt sicherlich eine tolle Idee. Dabei mietet ihr - meist bei einem Weingut - einen Anhänger, der entweder von Pferden oder einem Traktor gezogen wird. Damit fahrt ihr dann ein oder zwei Stunden durch die Weinberge, könnt den Wein des Weinguts und die Aussicht genießen, gemeinsam singen und Spaß haben! Den Tag könntet ihr anschließend zum Beispiel in einem Restaurant oder bei einem Picknick ausklingen lassen oder ihr zieht noch weiter in eine Bar.

 

Bastelnachmittag

Gerade bei einem Junggesellinnenabschied bietet sich das an, wenn es die zukünftige Braut eher entspannt mag. Dabei könnt ihr euch etwas besonderes aussuchen, das ihr gerne kreativ gestalten möchtet und dabei leckere Kuchen essen und ganz viel quatschen. Eine besondere Bastelidee ist das Sticken auf weißem Tüll in einem Stickrahmen. Schaue hier vorbei, um an alles zu kommen, was du dafür brauchst.

Junggesellinnenabschied

Fotoshooting

Ihr wollt den besonderen Tag gerne auf Bildern für die Ewigkeit festhalten? Dann bucht doch ein gemeinsames Fotoshooting. So hat die Braut oder der Bräutigam anschließend Fotos mit allen Liebsten darauf. Baue das Fotoshooting am besten zeitlich gut in den Tag ein. Es kann schon ein oder zwei Stunden beanspruchen, sollte aber nicht den ganzen Tag einnehmen, sodass ihr anschließend noch Zeit für eine andere Aktivität habt.

 

Besuch im Freizeitpark

Etwas, was der Braut bzw. dem Bräutigam auch lange in Erinnerung bleiben wird, ist ein Besuch im Freizeitpark. Zu Beginn könnt ihr die Spannung für die Braut oder den Bräutigam steigern, indem die Augen während der ganzen Anreise verbunden bleiben, sodass er oder sie bis zum Schluss nicht weiß, wo die Reise hingeht.

 

Als Freizeitpark empfehlen wir euch den Europapark Rust, das Phantasialand in Brühl oder das Disneyland Paris.

 

Poledance-Kurs

Junggesellinnenabschied Ideen können auch ein bisschen sportlich sein. Wie wäre es mit einem Poledance-Kurs? Sicher ist, dass viel gelacht wird und ihr ordentlich ins schwitzen kommen werdet. Ihr lernt gemeinsam eine Choreographie, bei der ihr euch in euerer Haut richtig wohl fühlen könnt. Wenn die Braut sportlich ist und gerne Neues ausprobiert, ist das genau das Richtige.

 

Weinprobe oder Cocktailskurs

Mit steigendem Alkoholpegel steigt bekanntlich die Stimmung und ihr könnt gemeinsam ausgelassen feiern. Bucht doch eine Weinprobe in einem Weingut, bei dem ihr euch einmal durch die Karte testen könnt und dabei auch noch viel neues über Weine erfahrt. Genauso interessant kann ein Cocktailkurs sein, bei dem ihr lernt, wie man Cocktails gekonnt zubereitet. Das Trinken wird auch hier nicht zu kurz kommen. Anschließend könnt ihr den Abend noch bei einem gemeinsamen Essen ausklingen lassen.

 

Junggesellinnenabschied Ideen Weinprobe

Fahrt mit einer Limousine

Bei den Junggesellenabschied Ideen und Junggesellinnenabschied Ideen müsst ihr beachten, dass ihr bei verschiedenen Aktivitäten über den Tag vielleicht auch einmal eine etwas größere Strecke zurücklegen müsst. Dann bietet es sich an, eine Limousine zu mieten und sich von einem Chauffeur fahren zu lassen. Auch für den Weg in die Bar oder Disko am Abend ist eine Limousinenfahrt etwas Besonderes.

 

Ein Boot mieten

Falls der Junggesellinnenabschied oder Junggesellenabschied im Sommer stattfindet, könntet ihr auch ein Boot mieten, auf dem ihr gemeinsam den Tag verbringen könnt. Das passt am Besten, wenn ihr nah an einem Gewässer wohnt. Entweder ihr mietet ein Motorboot, und fahrt damit gemeinsam für ein paar Stunden über das Wasser oder ihr mietet sogar ein Hausboot. Wenn ihr genügend Personen seid, wird der Preis pro Person hierfür auch überraschend günstig sein.

 

Städtetrip in eine deutsche Großstadt

Und nun zu den Junggesellinnenabschied Ideen und Junggesellenabschied Ideen, die über mehrere Tage gehen: Denkt ihr, die Braut oder der Bräutigam hat Lust  auf einen gemeinsamen Städtetrip? Dann verreist doch für ein oder zwei Nächte in eine deutsche Großstadt ganz in eurer Nähe, wie Berlin, Hamburg, München, Leipzig oder Frankfurt und lasst es euch gut gehen.

 

Am besten funktioniert eine Städtereise, wenn man im Voraus alles ausgiebig geplant hat. Nichts ist schlimmer als nach jeder Aktivität wieder neu überlegen zu müssen, auf was die Gruppe nun als nächstes Lust hat. Gerade wenn die Gruppe etwas größer ist, könnte das auch zu kleinen Diskussionen führen. Werdet euch also lieber im Voraus einig, was ihr vor habt und bucht alle Tische im Restaurant im Voraus. So wird es ein entspannter Trip voller neuer Eindrücke, langer Nächte und besonderen Erinnerungen.

 

Wellnesswochenende

Das Kontrastprogramm zum Städtetrip wäre hingegen ein Wellnesswochenende. Dort könnt ihr einmal so richtig die Seele baumeln lassen und die Braut oder der Bräutigam kann sich vom Hochzeitsstress entspannen und vor der Feier noch einmal so richtig erholen.

 

Beachtet jedoch, dass in den meisten Wellnesshotels viele Ruhebereiche eingerichtet sind und ihr dort keine laute Party machen könnt. Es ist also eher etwas für euch, wenn ihr es entspannter angehen wollt.

Junggesellinnenabschied Wellnesswochenende 

Ein paar Tage im Warmen

Falls die Braut oder der Bräutigam und die Eingeladenen ein paar Tage mehr Zeit haben, könnt ihr auch gemeinsam in die Sonne fliegen. Dabei bieten sich klassische Junggesellinnenabschied-Ziele wie Mallorca oder Ibiza an aber ihr könntet zum Beispiel auch nach Barcelona, Kreta oder Mykonos fliegen.

 

Fällt der Zeitraum auf den Frühling, Herbst oder Winter, ist es umso schöner, dem kalten deutschen Wetter zu entfliehen und ein wenig Sonne zu tanken.

 

Seid ihr viele Personen, könnt ihr euch ein schönes Haus mit Pool mieten. Dort habt ihr eure Ruhe und könnt so laut feiern wie ihr möchtet.

 

Jetzt hast du alles für den Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied zusammen aber dir fehlt noch das passende Geschenk für die Hochzeit? Dann schaue doch bei unserem anderen Artikel zu den besten Hochzeitsgeschenken vorbei!

 

Wusstest du, dass Paratito ein Geschenkeshop ist? In unserer App findest du das passende Geschenk für jede Person, jeden Anlass und die unterschiedlichsten Interessen. Durch die praktische Filterfunktion findest du direkt und ohne lange Suche das passende Geschenk für alle deine Liebsten!

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen